de
nl de en
Geöffnet von Dienstag bis Sonntag | 11:00 bis 17:00 Uhr
Tickets kaufen

Sheltersuit: Design mit einer Notwendigkeit

Das Museum Villa Mondriaan ist das Museum für das Erwachsenwerden. Der weltberühmte Piet Mondriaan entwickelte sich während seiner Jugendjahre in dieser Villa in Winterswijk. Neben Meisterwerken des jungen Mondriaan zeigt das Museum Werke von etablierten und zeitgenössischen Künstlern auf der Suche nach ihrer eigenen Handschrift. Eines haben die Künstler gemeinsam: wie der junge Mondrian befinden sie sich alle in der turbulenten Phase ihrer Entwicklung.

Stichting Sheltersuit wurde 2015 von Bas Timmer gegründet. Nach seinem Studium an der Modeakademie beginnt er mit dem Design seiner eigenen Bekleidungslinie für kaltes Wetter. Als der Vater eines Freundes an Unterkühlung stirbt, beschließt Timmer, das Design nicht unter ästhetischen, sondern unter äußerst praktischen Gesichtspunkten herzustellen. Innerhalb von fünf Stunden fertigt er den ersten Sheltersuit aus einem alten Schlafsack und einem Zelt. Damit ist der Grundstein für die Gründung einer Organisation gelegt, deren Ziel es ist, durch die Herstellung und den Vertrieb von Sheltersuits Obdachlosen weltweit Wärme und Schutz zu bieten.
Der Sheltersuit bietet Wärme bei extremen Wetterbedingungen und besteht aus einer wind- und wasserdichten Jacke, einem recycelten Schlafsack, einem Seesack und einem integrierten Schal. Durch die Verwendung von Textilabfällen will Sheltersuit die Verschwendung in der heutigen Mode- und Textilindustrie bekämpfen. Obwohl das Produkt hauptsächlich aus der Not heraus konzipiert wurde, folgt das Design ästhetischen und modischen Grundsätzen.
Timmer selbst stellt fest, “dass es Sheltersuit lieber nicht gäbe”. Der kompakte Sheltersuit ist eine vorübergehende Lösung, die keinesfalls die Suche nach einem Zuhause ersetzen kann. Die Realität ist, dass seit 2014 bereits mehr als 21500 Sheltersuits verteilt wurden.

Zurück zur Übersicht
Sheltersuit: Design mit einer Notwendigkeit