de
nl de en
Geöffnet | Dienstag bis Sonntag | 11 bis 17 Uhr
Tickets kaufen

Mondriaan und seine Lehrmeister

“Ik schilderde nooit in een romantische trant; maar van begin af was ik altijd een realist”, erklärte Piet Mondriaan im Jahre 1942 im Rückblick auf sein frühes Werk. Während er später mit seinen abstrakten Gemälden weltberühmt wurde, begann er seine künstlerische Laufbahn als entschiedener Realist. Sein frühes Schaffen konzentrierte sich auf Landschaftsdarstellungen, Portraits und Stillleben. Obwohl diese stets von einer gedämpften, stillen Atmosphäre geprägt sind, die auch für die Romantik bezeichnend ist, distanziert sich der Künstler von dieser Kunstströmung.

Die Ausstellung „Mondriaan und seine Lehrmeister“ beleuchtet die Einflüsse seines Vaters Pieter Cornelis Senior, seines Onkels Frits und des Malers Braet von Uberfeldt auf den jungen Piet – alle drei begleiteten seinen frühen künstlerischen Werdegang. Wie erlernte Piet Mondriaan das malerische Handwerk? Und welche künstlerische Entwicklung lässt sich aus seinem frühen, realistischen Werk herauslesen? Die neue Ausstellung in der Villa Mondriaan entwickelt Antworten auf diese Fragen.

Zurück zur Übersicht