de
nl de en
Geöffnet | Dienstag bis Sonntag | 11:00 bis 17:00 Uhr
Tickets kaufen

Klaas Gubbels: Calvinist?

Klaas Gubbels (1934) stellt im ARCO-Pavillon seine ikonischen Kaffeekannen, Tische und Stühle aus. Die Sujets seiner Kunstwerke mögen gewöhnlich und banal erscheinen, aber genau das ist es, was Gubbels inspiriert. Das Abbilden vom “Alltäglichen” und das ständige Wiederholen einfacher Formen erlaubt es ihm, sich völlig auf das Malen zu konzentrieren und sich nicht im Thema zu verlieren.

Gubbels nennt die im Museum ausgestellten Gemälde Reformierte Gemälde. Wie er selbst beschreibt, sind es Werke, die zeigen, dass über sie lange nachgedacht wurde. Es sind Gemälde, die den langwierigen Prozess hinter den scheinbar einfachen und sich wiederholenden Kunstwerken widerspiegeln. Speziell für diese Bilder hat Gubbels in seinem Atelier einen “Betrachtungsraum”. Sobald er ein Bild gemalt hat, stellt er es in seinen Betrachtungsraum und schaut es sich an, bis er weiß, was noch damit zu tun ist.

Zurück zur Übersicht