de
nl de en
Öffnen | Donnerstag bis Sonntag | 11:00 bis 17:00 Uhr
Tickets kaufen

Jung und Vielversprechend: Raum für Talente

“Mondriaan war auf der Suche nach dem Wesen der Dinge und experimentierte mit dieser Idee, indem er Bilder auf Farbfelder reduzierte. Es ging ihm nicht mehr darum, was ein Bild darstellt, sondern darum, was die Komposition beim Betrachter bewirkt”, sagt das junge Talent Bart van Dommelen über Mondriaans Reihe von elf Pappeln in Rot, Gelb, Blau und Grün (1908). Immer erkennbar ist die künstlerische Entwicklung des jungen Piet Mondriaan. Er begann schon in jungen Jahren in Winterswijk zu zeichnen und zu malen und entwickelte sich schließlich zu einem der wichtigsten Erneuerer der Malerei. Mit der alle drei Jahre stattfindenden Ausstellung Jung und Vielversprechend bietet die Villa Mondrian den Innovatoren von heute eine Plattform. In der zweiten Ausgabe von Jung und Vielversprechend: Raum für Talente reagieren zehn junge und vielversprechende Künstler mit räumlichen Arbeiten auf ein Gemälde des frühen Mondriaan. Das räumliche Werk wird Seite an Seite mit den Mondriaan-Werken ausgestellt. Auf diese Weise wird das jungen Talent Mondriaan mit den jungen Talenten von heute konfrontiert.

Tessa Langeveld, Standbild aus einem von Mondriaan inspirierten Video Frauen mit Kind vor einem Bauernhof, 2021 / Piet Mondriaan, Frauen mit Kind vor einem Bauernhof, 1884-1896, Sammlung Kunstmuseum Den Haag.

Obwohl sie oft mit der Bildhauerei in Verbindung gebracht wird, hat die räumliche Arbeit in den letzten Jahren zunehmend zu vielen verschiedenen Kunstwerken geführt. In Jung und Vielversprechend: Raum für Talente wird die Vielseitigkeit der Kunstform deutlich sichtbar. So trifft der Museumsbesucher beispielsweise auf einen digital begehbaren Wald, eine Badewanne aus Stroh und Mondriaans Apfelbaum, der in Black Metal übersetzt wurde. Nur die Inspiration, ein Gemälde von Mondriaan, steht fest. Die jungen Talente zielen nicht darauf ab, das ausgewählte Gemälde zu ergänzen, sondern dem frühen Mondriaan eine zusätzliche Dimension aus einer einzigartigen zeitgenössischen Perspektive zu verleihen.

Teilnehmer Jung und Vielversprechend: Raum für Talente

Olivia D’Cruz | Bart van Dommelen | Dennis Muñoz Espadiña | Annemiek van der Hoek | Tessa Langeveld | Narges Mohammadi | Leandros Ntolas | Niek Peters | Michelle Son | Margot Zweers

Diese Ausstellung wurde mit Hilfe der Assistenzkuratorin Anne van Lierop zusammengestellt.

Zurück zur Übersicht