zonnebrink 4, 7101 nc winterswijk

Piet läuft wieder „Auf dem Lappenbrink“ (1899)

In der Villa Mondriaan ist seit Mai 2014 das Gemälde „Op de Lappenbrink“ zu sehen – und zwar dort, wo es 1899 entstanden ist: In Winterswijk.

Die prominente Leihgabe aus der Sammlung des Rijksmuseums in Amsterdam bildet einen der Höhepunkte der aktuellen Ausstellung. Es zeigt den historischen Ortskern Winterswijks, den „Lappenbrink“ – zu Lebzeiten des Künstlers das Arbeiterviertel der Stadt. 1981 war das Gemälde zum letzten Mal im Rahmen einer Ausstellung zu „Mondrian – Drawings and Watercolors“ im Baltimore Museum of Modern Art in Maryland, USA, ausgestellt worden. Demnach ist es nun zum ersten Mal seit über 30 Jahren wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Das Bild zeigt deutlich Mondrians Bestreben, die ihn umgebende Landschaft mittels klaren Farben und einer Komposition aus geometrischen Flächen im Bild wiederzugeben. Es erinnert gestalterisch an das Gemälde „Vrouwen met kind voor boerderij“ aus den Jahren 1898-99, das ebenfalls in der Villa Mondriaan zu sehen ist. Diese Gemälde sind exemplarisch für Mondrians Schaffensphase zu dieser Zeit – es gibt eine ganze Reihe von Zeichnungen und Gemälden, die die Häuseranordnung am Lappenbrink zu erfassen suchen.

←zurück zur Übersicht