zonnebrink 4, 7101 nc winterswijk

Neue Ausstellung Der spirituelle Weg

In Zusammenarbeit mit dem Gemeindemuseum Den Haag präsentiert das Museum Villa Mondriaan vom 21. September 2018 bis zum 3. März 2019 die Ausstellung “Der spirituelle Weg”. In der Herbstausstellung steht die religiöse Suche Mondriaans im Mittelpunkt. Benno Tempel, Direktor des Gemeindemuseums Den Haag, ist Gastkonservator dieser Ausstellung.

Die Religion und die philosophischen Gedankenwelten, mit denen der Künstler in Berührung kam, waren von großer Relevanz für die Suche Mondriaans nach Abstraktion. Er wächst in Winterswijk in einer streng calvinistischen Familie auf. In seinen Winterswijker Gemälden lässt sich Mondriaan oft durch den Glauben beeinflussen. Als er im Alter von zwanzig Jahren nach Amsterdam geht, um an der Reichsakademie zu studieren, lässt er das protestantische Gedankengut schnell hinter sich. In Amsterdam kommt er in Kontakt mit der Theosophie. Mondriaan fasziniert diese spirituelle Strömung und er studiert mit Begeisterung die Schriften der Theosophen Helena Blavatsky und Rudolf Steiner. Immer mehr verdrängt die spirituelle Lebenshaltung seinen christlichen Glauben.

Die Ausstellung im Museum Villa Mondriaan erzählt die Geschichte der religiösen Entwicklung Mondriaans, von der Taufe in Amersfoort bis zu seinen ersten Kontakten mit der Theosophie. Anhand einer vielfältigen Auswahl religiöser Gemälde und außergewöhnlicher historischer Objekte kann der Besucher Mondriaans spirituellen Weg nachvollziehen. Speziell für diese Ausstellung hat Benno Tempel die Audiotour aufgenommen. 

 
Piet Mondriaan, Selbstporträt, 1908. Sammlung Gemeindemuseum Den Haag.
Piet Mondriaan, Kindchen, 1901. Sammlung Gemeindemuseum Den Haag.
 
Piet Mondriaan, Zwei Chrysanthemen, ca 1899-1900. Sammlung Gemeindemuseum Den Haag.
Piet Mondriaan, Der Singel, 1893. Sammlung Gemeindemuseum Den Haag.

←zurück zur Übersicht